DESIGNER & JUWELIERE

Exklusive Schmuckstücke für die Ewigkeit

Mit viel Erfahrung und höchsten Ansprüchen vereinen Schmuckdesigner und Juweliere seit Hunderten von Jahren in präziser Handarbeit edle Metalle mit funkelnden Edelsteinen. Osmium, das seltenste Edelmetall der Welt, eröffnet ihnen jetzt völlig neue Möglichkeiten in der Gestaltung moderner und atemberaubender Schmuckstücke mit ganz besonderem Glanz. In die beliebige Basis aus Silber, Gold, Platin oder Titan wird das Inlay aus kristallinem Osmium wie ein Diamant eingepasst. Ob ausgefallene Einzelstücke oder beeindruckende Kleinserien – mit Osmium-Schmuck zeigen sich nicht nur gestalterisch, sondern auch geschäftlich völlig neue Perspektiven. Für die sichere Verarbeitung von Osmium gelten besondere Richtlinien. Ausgewählte Goldschmiede und Partnerjuweliere, die als kaufmännische Unternehmen eingetragen sind, bekommen bei Oslery die notwendige Zertifizierung nach einem Online-Training erteilt.

Dr. Jörg Saxler, Leiter des Osmium-Instituts in Australien: „Aufgrund seiner faszinierenden Geschichte, seiner besonderen Eigenschaften und seiner Seltenheit gibt es gute Argumente dafür, dass Osmium zum neuen Produkt der Wahl für Premium-Schmuckdesigner wird.“

Grundformen für den Osmium Schmuck

Für die Gestaltung von Osmium Schmuck bieten wir Designern, Juwelieren und Schmuckproduzenten verschiedene Grundformen zur direkten Verarbeitung an. Individuelle Formen lassen sich im Drahterodierverfahren aus Osmium Flachbarren oder Osmium Disks exakt schneiden. Auch ausgefallene Sonderformen fertigen wir gerne für Schmuckdesigner an. Sie haben die Möglichkeit, sich Osmium-Stücke in 2D und in 3D züchten und shapen zu lassen. Jedes Stück Osmium wird mit einem Echtheitszertifikat und dem achtstelligen Osmium-Identification-Code ausgeliefert.

Anfertigung von Einzelstücken mit Osmium

Unsere Partnerjuweliere sind ausgebildet, eigene Schmuckstücke aus einer Kombination von Edelmetallen mit Inlays aus Osmium zu entwerfen und anzufertigen. Besonders gerne werden dazu Standardelemente wie Osmium-Diamonds oder Osmium-Triangles verwendet. Auf Wunsch fertigen wir auch individuelle Schnitte an. Da Osmium in Schmuckstücken als Inlay eingearbeitet wird, lässt es sich hervorragend in Designs einbringen, die ursprünglich für Diamanten geplant wurden.

Bei der Auswahl des richtigen Osmium-Inlays kommt es auf einige Merkmale an, die zu berücksichtigen sind wie: Schichtdicke, Sparkle, Biegsamkeit und Oberflächenstruktur. Werden mehrere Einzelstücke in einem Schmuckstück verwendet, ist hier besonderes Augenmerk gefragt, damit letztendlich ein harmonisches Ensemble entsteht. In diesem Prozess unterstützt Sie die Oslery GmbH gern und übernimmt die Verantwortung für Auswahl, Ankauf und Positionierung.

 

Werden in einem Schmuckstück mehrere Inlays vereint, vergibt die Oslery GmbH in Zusammenarbeit mit den Osmium-Instituten anschließend einen X-Code, der in die internationale Datenbank eingetragen wird. Durch diesen Vereinigungscode werden alle einzelnen Inlays zu einem Code verbunden und das gesamte fertige Schmuckstück ist nachvollziehbar zertifiziert.

>> Ablauf der Auftragsvergabe für eigene Osmium Schmuckstücke (PDF)